--> Aktionen

 

Am Samstag, den 22.03.2014 war es mal wieder soweit, in den frühen Morgenstunden
trafen sich die Jugendlichen unserer Jugendfeuerwehr um gemeinsam etwas gegen die
Verschmutzung unserer Umwelt zu unternehmen.

Nachdem alle Helfer Warnwesten, Schutzhandschuhe und Mülltüten erhalten hatten,
machten wir uns auf den Weg.

Da wir dieses Jahr nur mit einer Gruppe auf den Weg machten, konzentrierten wir
uns auf die Bereiche L177 und die Fläche rund um die Container.

Die massive Verschmutzung im Bereich des Parkplatzes in Richtung Potsdamer Platz
beeindruckt uns schon lange nicht mehr, wobei die Dreistigkeit mancher Mitbürger
immer mehr zunimmt. Neben fertig gepackten Müllbeuteln, gibt es eigentlich nichts
was man nicht findet.

Ein wenig erschrocken sind wir jedoch als wir die massive Müllansammlung im
Bereich unserer Container gesehen hatten…



Innerhalb kürzester Zeit waren sich alle einig und packten auch schon tatkräftig
an um den Saustall ein wenig auf Vordermann zu bringen. Ohne uns jetzt extrem zu
loben, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen…



Auch kommendes Jahr wird die Jugendfeuerwehr wieder dabei sein, wenn es darum
geht etwas Gutes für unsere Umwelt zu tun!

Vielleicht schaffen es auch noch weitere Hilfsorganisationen, Vereine, oder auch
private Personen sich an der Aktion in Zukunft zu beteiligen, wir erfreuen uns
über jede Unterstützung!

 

 

Fahrt der Jugendfeuerwehr zum Europapark nach Rust

Am Samstag, den 18.08.12 fuhren die 8 Jugendwehren der Gemeinde Perl gemeinsam zum Europapark nach Rust. Alle 106 Mitglieder freuten sich auf das lange im Voraus geplante Ereignis. Ab ca. 05:45 Uhr fuhren die Busse die Abholorte in der Gemeinde an, sodass gegen 6:15 Uhr die gemeinsame Fahrt bei bestmöglichem Wetter beginnen konnte.

Nach ca. 3 Stündiger Fahrtdauer war die Freude groß als das Ziel zum Greifen nah war. Dies war sehr deutlich in den Augen der Jugendlichen zu sehen als die Busse Ihre Halteposition erreicht hatten. Als kleines „i Tüpfelchen“ bekam jedes Jugendfeuerwehrmitglied noch ein Taschengeld um sich zusätzlich eine Erfrischung leisten zu können, was aufgrund der hohen Temperaturen eine gute Sache war. Nachdem der Gemeindejugendfeuerwehrwart Daniel Taube die Eintrittskarten verteilt und informiert hatte wann die Busse wieder abfahren, stürmten die einzelnen Gruppen in den Europapark. Insbesondere die Wasserattraktionen waren angesichts der hohen Temperaturen sehr beliebt.

Die Betreuer kümmerten sich vorbildlich um das Wohlergehen Ihrer Schützlinge sodass keinem der Kinder was passieren konnte.
Als es gegen 16:15 Uhr zurück zum Bus ging, war allen Beteiligten anzusehen das sie den erlebnisreichen Tag in vollen Zügen genossen haben und Sie durchaus ein wenig erschöpft waren. „Alles im allem war dies eine sehr gut gelungene Fahrt. Bestes Wetter und jeder war zufrieden. Das wichtigste ist, dass die Kinder riesen Spaß hatten und wieder Wohlbehalten zuhause angekommen sind.“ sagte Gemeindejugendfeuerwehrwart Daniel Taube zum Abschluss des Tages.

http://feuerwehr-perl.com/system/files/jwfw2.jpg

Quelle: www.feuerwehr-perl.de

Vorschulkinder zu Besuch bei unserer Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 21.04.2012 wurde unsere Feuerwehr von einer Gruppe Vorschulkinder

besucht. Nach einer kurzen Begrüßung sahen sich die Kinder vorab einen kurzen Film zum Thema

„Was macht die Feuerwehr“ an.


Nach diesem ca. 25 Min. andauernden Film waren die Kinder auch schon fast nicht mehr zu halten.

Unsere Jugendfeuerwehr hatte sich mittlerweile auch schon in der Fahrzeughalle in Stellung

gebracht und erwartete die Kinder bereits. Voller Stauen schauten Sie unserer Jugend nach,

als diese eine kleine Angriffsübung vorführten.


Nach erfolgreichem Abschluss der Vorführung durften sich dann auch endlich unsere Gäste über

die zuvor gezeigten Gerätschaften hermachen. Bei der persönlichen Schutzausrüstung angefangen,

bis hin zum Feuerwehrauto wurde alles ausgiebig begutachtet. Während Ihrer kleinen Exkursion

wurden unsere Gäste ständig von unserer Jugendwehr begleitet, die Ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite

standen.


Alles in allem war es ein sehr schöner Nachmittag mit reichlich Spaß und sicherlich der ein oder

anderen interessanten Erkenntnis.


Wir haben uns gefreut euch als Gast in unserer Feuerwache begrüßen zu dürfen. Solltet Ihr

noch Fragen haben, könnt Ihr euch jeder Zeit gerne wieder bei uns melden. Wenn jemand

das „Feuerwehrfieber“ gepackt haben sollte und er oder sie sich überlegt, uns zukünftig als

festes Teammitglied zu unterstützen, so kann der- oder diejenige gerne zu einer Schnupper-

übung auf die Feuerwache kommen. Wann wir uns immer treffen findet ihr in unserem

Amtsblatt, oder auf unserer Homepage.

Erfolgreiche Vorführung unserer Jugendfeuerwehr an der Kirmes

 

Um ihr Können und den guten Ausbildungsstand zu demonstrieren, wollte unsere Jugend am Kirmessonntag

eine kleine Schauübung vorführen. Das Szenario wurde in Eigenregie geplant und anschließend noch einmal

mit den Jugendbetreuern besprochen.

Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Kameraden aus Hausstadt konnte dieses Szenario auch innerhalb

kürzester Zeit hergerichtet werden. Hierzu noch einmal recht herzlichen Dank, auf euch ist echt Verlass!


Als Schadenslage wurde eine unter einem PKW eingeklemmte, ansprechbare Person gemeldet. Durch die

freundliche Unterstützung unserer Kameraden aus Faha, welche uns bereitwillig Ihren TSF-W zur Verfügung

stellten, konnten unsere "Kleinen" einmal als Gruppen- und einmal als Staffelbesatzung die Einsatzstelle

anfahren.


Nachdem die Einsatzleiterin Sabrina ihre Befehle gegeben hatte, stürmten sie auch schon los. Neben der

Patientenbetreuung durch den Angriffstrupp wurde parallel der doppelte Brandschutz sichergestellt, sowie

die Verkehrssicherung fachmännisch eingerichtet.


Mit Wagenheber und Rüsthölzern machte sich der Angriffstrupp ans Werk, die eingeklemmte Person patientengerecht zu

retten. Das Fahrzeug wurde angehoben und gesichert, so dass der Patient gerettet werden konnte.

Um den  70kg schweren Patient überhaupt tragen zu können, entschloss man sich ein Bergetuch zu

verwenden und den Schlauchtrupp als Tragehilfe hinzuzuziehen. Mit gekonnten Handgriffen wurde die Person

auf das Tuch und anschließend gemeinsam auf die bereitgestellte Trage umgelagert. Da der

Rettungsdienst, in diesem Szenario, noch nicht an der Einsatzörtlichkeit eingetroffen war, wurde hierzu ein kleiner

Verbandsplatz zur Betreuung der Person eingerichtet.


Nach erfolgreicher Übergabe, konnte die Einsatzstelle wieder einsatzbereit verlassen werden. Alles in allem

war es eine echt beeindruckende Vorführung unserer Jugendfeuerwehr. Hierzu möchten wir unseren Betreuern

noch einmal recht herzlich danken, die viel Zeit in die Ausbildung unseres Nachwuchses investieren!

 

 

 

Am Samstag, den 03.03.2012 war es mal wieder soweit, in den frühen Morgenstunden trafen sich die Jugendlichen unserer Jugendfeuerwehr um gemeinsam etwas gegen die Verschmutzung unserer Umwelt zu unternehmen. Nachdem alle Helfer Warnwesten, Schutzhandschuhe und Mülltüten erhalten hatten, machten wir uns in zwei Kolonnen auf den Weg.

Neben der Strecke Richtung Ausgrabung und Borger Rohr waren wir ebenfalls im Bereich Ortsausgang Oberleuken Richtung Potsdamer Platz, sowie Richtung Orscholz im Einsatz.

Das Epizentrum der illegalen Müllentsorgung fanden wir, wie auch schon in den Jahren zuvor auf dem Parkplatz Richtung Potsdamer Platz vor. Neben fertig gepackten Müllsäcken, halbvollen Farbeimern, Resten von Kabelisolierungen und Autoreifen, fanden wir noch zahlreiche weitere, nicht in der Natur vorkommende Utensilien vor.

Nicht nur unsere Jugend, sondern auch die Betreuer staunen nicht schlecht wenn sie den Grad dieser massiven Verschmutzung immer wieder aufs Neue sehen. Wenn man es nicht selbst gesehen hätte, würde man es vermutlich nicht glauben, wie rücksichtslos mancher Mitbürger mit unserer Umwelt umgeht.

Um kurz vor Mittag rückten wir dann wieder gemeinsam in die Feuerwache ein, wo Andrea Zehren ein köstliches Mahl, inkl. warmer Getränke vorbereitet hatte. Hierfür möchten wir uns auch noch einmal recht herzlich bedanken!

Auch kommendes Jahr wird die Jugendfeuerwehr wieder dabei sein, wenn es darum geht etwas gutes für unsrer Umwelt zu tun!

Vielleicht schaffen es auch noch weitere Hilfsorganisationen, Vereine, oder auch private Personen sich an der Aktion in Zukunft Saarland picobello zu beteiligen…

Login